Großer Beifall für "Mississippi" und Vanessa Wagner

vorlesewettbewerb

Am 7. Dezember fand an der Nardini-Realschule der alljährliche Vorlesewettbewerb für die 6. Jahrgangsstufe statt.

Dabei konnte Vanessa Wagner die Jury und ihre Mitschülerinnen mit einem Ausschnitt aus ihrem gewählten Buch „Hände weg von Mississippi“ überzeugen.

Mit dem bundesweiten Vorlesewettbewerb, ausgeschrieben vom Börsenverein des Deutschen Buchhandels, soll ein Beitrag zur Leseförderung in den Schulen geleistet werden. Heuer beteiligten sich aus den beiden 6. Klassen die jeweils besten drei Leserinnen: Lara Adelsberger, Jana Bauer, Lea Berger, Franziska Danzer Felicitas Eidel und Vanessa Wagner. Alle Schülerinnen aus den beiden Klassen hatten sich im Nikolaussaal versammelt, wo die Mädchen im ersten Durchgang den Klassenkameradinnen und der Jury zuerst kurz "ihr" Buch vorstellten und anschließend eine etwa dreiminütige Passage aus dem selbst gewählten Buch vortrugen.

Im zweiten und entscheidenden Durchgang mussten sich die Mädchen einem unbekannten Text stellen – einem Kapitel aus dem Kinderbuchklassiker „Emil und die Detektive“. Bewertet wurden jeweils die Lesetechnik, das Textverständnis und die Textgestaltung. Die Jury, die sich aus den beiden Deutschlehrerinnen der 6. Klassen und der ehemaligen Rektorin der Realschule zusammensetzte, kam schließlich zu dem Ergebnis, dass Vanessa Wagner insgesamt die beste Leseleistung bot. Sie hatte ihren Textausschnitt, eine spannende Geschichte um Pferde und Freundschaft von Cornelia Funke, lebendig und einfühlsam gestaltet und auch den unbekannten Text sehr gut gemeistert.

Zur Belohnung wurden am Ende der Veranstaltung alle sechs Teilnehmerinnen mit einem Buchgeschenk belohnt. Die Schulsiegerin erhielt zusätzlich einen Büchergutschein. Sie wird ihre Schule auch beim Kreisentscheid in Straubing gut vertreten.

 Logo Erziehungsgemeinschaft

 

 

Logo Wir sind Fairtrade School

 

 

 Die Nardini-Realschule unterstützt

SpiraleRot1 "Miriams Hoffnung"

Helfen auch Sie mit:

Spendenkonto:

Rett Syndrom Deutschland e.V.

Stichwort: Miriams Hoffnung

IBAN: DE28 200 505 501 385 272727

BIC: HASPDEHHXXX

Hamburger Sparkasse

 

Informationen unter:

www.miriamshoffnung.de