7.400 € für die AIDS-Waisen in Südafrika gespendet

Spende Christkindlmarkt

Die stolze Summe von 7.400 € erwirtschafteten die Schülerinnen der Nardini-Realschule vor Weihnachten mit ihrem Christkindlmarkt.

Alle Schülerinnen trugen mit ihren Ideen und ihrem großen Einsatz dazu bei, dass die zahlreichen Besucher an den Buden gar nicht anders konnten, als den Geldbeutel weit aufzumachen. Neben der gesamten Schulfamilie beteiligte sich auch das Kloster tatkräftig und unterstützte die Aktion.

Besonderer Dank gilt den vielen fleißigen Helfern im Hintergrund, vor allem auch den Sponsoren, die die traditionelle Tombola zu einem großen Erfolg werden ließen. So konnte schließlich die Generaloberin aus den Händen der Schülersprecherinnen den Scheck über 7.400 € in Empfang nehmen. Schwester Jakobe Schmid zeigte sich äußerst erfreut über das Engagement der Schülerinnen, die mit der Summe eine Einrichtung des Klosters Mallersdorf in Südafrika unterstützen wollen: das Geld wird an das Sizanani Outreach Programm in Nkandla weitergeleitet, dort kümmern sich die Nardini Sisters unermüdlich um AIDS-Waisen, die nach dem Tod ihrer Eltern völlig auf sich allein gestellt sind.

Logo Wir sind Fairtrade School

 

 

 Die Nardini-Realschule unterstützt

SpiraleRot1 "Miriams Hoffnung"

Helfen auch Sie mit:

Spendenkonto:

Rett Syndrom Deutschland e.V.

Stichwort: Miriams Hoffnung

IBAN: DE28 200 505 501 385 272727

BIC: HASPDEHHXXX

Hamburger Sparkasse

 

Informationen unter:

www.miriamshoffnung.de