Preisträgerinnen des Malwettbewerbs gekürt

Siegerkamin2

Linda Gottfried belegte beim Malwettbewerb „Gestaltung des Kamins am Schlachthaus“ den ersten Platz.

Über zwanzig Schülerinnen nahmen daran teil und reichten ihren Entwurf für die Bemalung des weithin sichtbaren Kamins am ehemaligen klösterlichen Schlachthaus ein. Die Preisträgerinnen der sechs besten Entwürfe erhielten aus der Hand von Generalvikarin Schwester Melanie Gollwitzer Sachpreise im Gesamtwert von 250 €, außerdem konnten sich alle teilnehmenden Schülerinnen über eine kleine Süßigkeit freuen.

Kaminwettbewerb Siegerinnen

Bei der Kür der Preisträgerinnen zeigten sich Schwester Melanie, Schwester Romana und Kunstlehrer Stefan Rottmeier sehr erfreut über die zahlreiche Teilnahme und die schönen, fantasievollen Zeichnungen. Die Auswahl fiel schwer und so gibt es drei drittplatzierte Schülerinnen: Miriam Fruth, Alyssa Christl und Anna Schumina. Jana Rasp und Paulina Mittermeier, die sich den zweiten Platz teilen, erhielten je ein Buch, ebenso die strahlende Siegerin Linda Gottfried. Alle sechs jungen Künstlerinnen konnten außerdem noch einen Drogeriegutschein in Empfang nehmen.

Im Rahmen von Sanierungsarbeiten wird der Kamin im Frühjahr 2017 neu bemalt und so lag auch die Idee nahe, die Schülerinnen der Nardini-Realschule in die Gestaltung mit einzubeziehen. Damit das Bild zur Außenwirkung des Klosters passt, sollten Begriffe wie Schöpfung und Natur oder der Sonnengesang des Hl. Franziskus die bestimmenden Elemente sein. Der Entwurf durfte abstrakt oder figürlich sein, auf jeden Fall aber in fröhlichen Farben gehalten, so Kunstlehrer Stefan Rottmeier, der den Wettbewerb begleitete.

Logo Wir sind Fairtrade School

 

 

 Die Nardini-Realschule unterstützt

SpiraleRot1 "Miriams Hoffnung"

Helfen auch Sie mit:

Spendenkonto:

Rett Syndrom Deutschland e.V.

Stichwort: Miriams Hoffnung

IBAN: DE28 200 505 501 385 272727

BIC: HASPDEHHXXX

Hamburger Sparkasse

 

Informationen unter:

www.miriamshoffnung.de