Schülerinnen spenden 400 € für kranke Miriam

Spendenübergabe Miriam1

Gebannt hörten die Schülerinnen Frau Fackler zu, die mit bewegenden Worten von ihrer kleinen Tochter Miriam erzählte, die am Rettsyndrom leidet.

Dieser überaus seltene Gendefekt bewirkt, dass sich bei dem Mädchen alles, was es bereits gelernt hat, immer weiter zurückbildet. Es kann nun nicht einmal mehr krabbeln, nur unter Schwierigkeiten können es die Eltern füttern. Heilung ist möglich, doch immens teuer. Und Miriams Mutter ist trotzdem optimistisch: Es gibt gute Aussichten auf eine Therapie, doch Gelder für die Forschung stehen nicht zur Verfügung. Also sind Spenden die einzige Hoffnung. Einen Beitrag dazu leisteten auch die Schülerinnen, die den gesamten Erlös aus dem Verkauf ihrer „Fairen Pause“ übergaben. Bei der alljährlichen Aktion der SMV waren 400 Euro zusammengekommen.

Ebenfalls für Miriam wird am Mittwochabend (12. Juli) das Musical „Der Geist von Canterville“ nochmals aufgeführt. Die gesamte Schule unterstützt Familie Fackler aus Riedenburg und lädt herzlich zu der Aufführung um 19.30 Uhr ein. Informationen zu Miriams Krankheit sind unter www.miriamshoffnung.de zu finden; dazu wird Frau Fackler auch vor der Veranstaltung über die Krankheit ihrer Tochter sprechen. Die Schule reiht sich damit in die Schar der Unterstützer ein und hofft auf zahlreiche Zuschauer, die für ihre Spende einen kurzweiligen musikalischen Abend geboten bekommen.

 

 

Logo Erziehungsgemeinschaft  Logo Wir sind Fairtrade School

 

 

 Die Nardini-Realschule unterstützt

SpiraleRot1 "Miriams Hoffnung"

Helfen auch Sie mit:

Spendenkonto:

Rett Syndrom Deutschland e.V.

Stichwort: Miriams Hoffnung

IBAN: DE28 200 505 501 385 272727

BIC: HASPDEHHXXX

Hamburger Sparkasse

 

Informationen unter:

www.miriamshoffnung.de