Schwungvoll in die Sommerferien

Bigband2

Zum Ausklang des Schuljahres zeigten die Nardini-Schülerinnen vielfältige musikalische Darbietungen. Der Chor, die Bläserklasse, die Bigband und die Schulband präsentierten, was sie im Verlauf des Schuljahres gelernt hatten.

Den ersten Teil des Abends gestalteten die 5. und 6. Klassen. Sie hatten sich am Anfang des Schuljahres für Chor oder Bläserklasse entschieden. Unter der Leitung von Thomas Dambacher eröffneten die Sängerinnen den musikalischen Reigen. Die Fünft- und Sechstklässlerinnen stimmten das Publikum mit „Rain in May“ ein, darauf folgten zwei weitere Stücke.

Bläserklasse 1

Mit Kostproben ihres Könnens setzten die Mädchen der Bläserklasse das Konzert fort. Die Truppe, geleitet von Stefan Würger spielte nach einem Jahr Unterricht schon recht munter auf. Auf beide Ensembles wartet im kommenden Schuljahr eine große Herausforderung: Ein großes Musical ist geplant, bei dem die Schülerinnen aller vier Klassen in unterschiedlichen Projektgruppen mitmachen.

Die Bigband, bestehend aus „ehemaligen“ Schülerinnen der Bläserklasse, erfreute mit diversen Medleys. Ab der 7. Jahrgangsstufe können die Mädchen nach der zweijährigen Bläserklasse in dieses Ensemble „aufsteigen“ und sich weiterentwickeln.

Emotionaler Auftritt der Schulband

Den Abschluss des Sommerkonzerts bildete schon traditionell die Schulband. Die achtköpfige Truppe wird wie die Bläserensembles geleitet von Stefan Würger. Mit aktuellen Chartsongs verabschiedete sich heuer die Band nach jahrelanger Präsenz auf der Bühne der Nardini-Halle. Alle drei Sängerinnen und weitere zwei Instrumentalistinnen haben im letzten Monat ihren Abschluss gemacht.

Schulband

Als allerletztes Lied hatten sich die Mädchen „Say something“ ausgesucht, das Lied, mit dem sie vor drei Jahren zum ersten Mal auf der Bühne gestanden waren. Musiklehrer und Konrektor Dambacher bedankte sich insbesondere bei Nina Bauer, Franziska Putz und Melanie Rose, den drei Sängerinnen, die die Schulkonzerte immer zu etwas Besonderem gemacht haben. Aber in den 5. Klassen haben die Musiklehrer bereits junge gesangliche Talente entdeckt, die die Bandtradition fortsetzen können. Man darf gespannt sein ….

Der abschließende Dank der Direktorin ging an alle Mitwirkenden, vor allem auch an die Lehrkräfte. Alle hätten großes Durchhaltevermögen bewiesen und manche Durststrecke überwunden, aber „die Mühe hat sich gelohnt“, schloss Schwester Romana.

Logo Wir sind Fairtrade School

 

 

 Die Nardini-Realschule unterstützt

SpiraleRot1 "Miriams Hoffnung"

Helfen auch Sie mit:

Spendenkonto:

Rett Syndrom Deutschland e.V.

Stichwort: Miriams Hoffnung

IBAN: DE28 200 505 501 385 272727

BIC: HASPDEHHXXX

Hamburger Sparkasse

 

Informationen unter:

www.miriamshoffnung.de