Nachruf - Sr. M. Radegund Bauer

Schwester Radegund 1

Unsere Schule nimmt in tiefer Trauer und im Glauben an die Auferstehung Abschied von Sr. M. Radegund Bauer.

Sr. M. Radegund (05.11.1932 - 26.11.2017) war von 1972 bis 2003 Direktorin der Nardini-Realschule der Armen Franziskanerinnen von der Heiligen Familie zu Mallersdorf. Sie hatte für die Schule stets eine Vision und auch den Mut zu den entsprechenden Zeiten die richtigen Entscheidungen zu treffen. Es war ihr ein Anliegen, den Schülerinnen eine grundlegende religiöse, aber auch lebenspraktische Ausbildung zukommen zu lassen. Zudem war es ihr wichtig, ihnen das nötige Rüstzeug für ihr späteres Leben mit auf den Weg zu geben, ihnen dabei nicht nur Wissen, sondern auch christliche Werte zu vermitteln und sie so zu selbstbewussten, urteilsfähigen jungen Frauen heranzubilden.

In der Schule, aber auch als Schwester, setzte sich Sr. M. Radegund stets für Wahrheit und Gerechtigkeit ein und verlor dabei die Benachteiligten in der Welt nicht aus dem Blick. Im Ruhestand blieb sie bis zuletzt begleitend und unterstützend eng mit der Schule verbunden.

Wir werden sie und in ihr Lebenswerk in dankbarer Erinnerung behalten. Gott schenke ihr die Fülle des Lebens.

 

 

 

Logo Erziehungsgemeinschaft  Logo Wir sind Fairtrade School

 

 

 Die Nardini-Realschule unterstützt

SpiraleRot1 "Miriams Hoffnung"

Helfen auch Sie mit:

Spendenkonto:

Rett Syndrom Deutschland e.V.

Stichwort: Miriams Hoffnung

IBAN: DE28 200 505 501 385 272727

BIC: HASPDEHHXXX

Hamburger Sparkasse

 

Informationen unter:

www.miriamshoffnung.de