Weihnachten kann kommen

neu formierte Schulband 2107

Mit fröhlichen und besinnlichen Weisen stimmten die Musikensembles der Schule die zahlreichen Besucher auf das Weihnachtsfest ein.

Um den großen Andrang an Besuchern bewältigen zu können, gab es für die Klassen 5 bis 7 und für die „Großen“ in der letzten Schulwoche vor den Ferien jeweils eine eigene Weihnachtsfeier; so fanden Schülerinnen, Eltern, Geschwister und auch die Großeltern Platz in der Mutterhauskirche beim Gottesdienst und anschließend in der Nardini-Halle. Die Darbietungen der Mädchen in den verschiedenen musikalischen und künstlerischen Gruppierungen wurden mit viel Applaus bedacht.

Das Licht von Weihnachten

Im vorweihnachtlichen Gottesdienst, den die Reli-AG unter der Leitung von Frau Maier vorbereitet hatte, waren die Besucher eingeladen, dem Sinn von Weihnachten nachzuspüren. So mögen Glühweinduft und Weihnachtsshopping zwar ganz nett sein, doch sie seien nur eine äußerliche Zutat; wer sich auf das Fest der Geburt Jesu einlasse, der finde auch das Licht von Weihnachten.

Schulspielgruppe1

Mit dem bekannten Märchen "Das kleine Mädchen mit den Schwefelhölzern" von H. Chr. Andersen wurde die vorweihnachtliche Feierstunde eröffnet. Am Schicksal eines armen Mädchens, das elendiglich erfrieren muss, übermittelte die Schulspielgruppe die Botschaft von Nächstenliebe und Mitmenschlichkeit.

Schwungvolle Weihnachtslieder

Ihren ersten Bühnenauftritt an der Nardini-Realschule hatten die Fünftklässlerinnen, nacheinander und anschließend als vereinter Chor zeigten die Klassen 5a und 5b ihr gesangliches Können. Dabei erfreuten die Mädchen nicht nur ihr Publikum - die Begeisterung für das Singen war ihnen selbst auch anzusehen. Der Chor der „Oberstufe“, teilweise begleitet von Instrumentalisten, konnte ebenfalls überzeugen.

Bläserklasse im Weihnachtsmodus

Unter der bewährten Leitung von Stefan Würger erklangen weihnachtliche Weisen von der Bläserklasse; mit der „Feuerwerksmusik“ von G.F. Händel bis hin zum Medley deutscher Weihnachtslieder überzeugten die jungen Musikerinnen aus den Klassen 6 und 7 das Publikum. Nach nur etwas über einem Jahr des gemeinsamen Spielens konnte sich das Ergebnis wirklich hören lassen! Die etwa 25-köpfige Bigband der Schule, in der Schülerinnen fast aller Klassenstufen spielen, entführte mit sattem Sound in die Welt der Weihnacht.

Sängerinnen der Schulband überzeugen bei ihrem ersten Auftritt

Den traditionellen musikalischen Abschluss der Weihnachtsfeier bildete die Schulband mit rockigen Tönen. Wie die Schulspielgruppe war auch die Schulband an beiden Abenden im Einsatz. Dabei ernteten die drei Sängerinnen besonderen Applaus für ihren allerersten Auftritt auf der Nardini-Bühne, den sie bravourös meisterten. Die drei Schülerinnen aus der sechsten, siebten und neunten Klasse, dazu eine neue Gitarristin aus der 8. Klasse – sie ergänzen die bewährten Kräfte und werden in den nächsten Jahren dem Publikum sicherlich noch viel Freude bereiten.

5b Chor 2107

Zwischen Gottesdienst und weltlicher Feier sorgte der Elternbeirat für das leibliche Wohl. Der Erlös aus dem Stand der Schülerfirma, der ebenfalls dicht umlagert war, geht an die kleine Miriam, die die Schule schon seit längerer Zeit finanziell unterstützt.

Für alle Darbietungen und sprach Schwester Romana am Ende den Mädchen und allen beteiligten Lehrkräften größtes Lob aus: „Ihr habt es wirklich gut gemacht! “ Alle Mitwirkenden, von den „Kleinen“ bis zu den Zehntklässlerinnen, haben dem begeisterten Publikum zwei sehr schöne Abende mit wertvollen Gedanken und Impulsen geschenkt.

 

 

Logo Erziehungsgemeinschaft

 Logo Wir sind Fairtrade School

 

 

Die Nardini-Realschule unterstützt

SpiraleRot1 "Miriams Hoffnung"

Helfen auch Sie mit:

Spendenkonto:

Rett Syndrom Deutschland e.V.

Stichwort: Miriams Hoffnung

IBAN: DE28 200 505 501 385 272727

BIC: HASPDEHHXXX

Hamburger Sparkasse

 

Informationen unter:

www.miriamshoffnung.de