Beschwingt in die Sommerferien

Schülersprecherin und Musicaltruppe verabschieden sich mit Torte von Schwester RomanaZum Ausklang des Schuljahres 2017/18 wurde unsere langjährige Direktorin Schwester Romana verabschiedet.

Die verschiedenen Ensembles der Schule präsentierten in der Paul-Josef Nardini Halle am vergangenen Donnerstagabend, was sie im Verlauf des Schuljahres gelernt hatten; dabei überzeugten die jungen Sängerinnen ebenso wie die Musikerinnen und Schauspielerinnen. Den musikalischen Auftakt gestalteten die Gitarrengruppe und der Chor unter der Leitung von Thomas Dambacher, der auch durch den Abend führte. Schwester Romana freute sich, dass so viele Eltern und Bekannte der Mitwirkenden sich trotz der Hitze Zeit genommen hätten.

Rotschühchen sorgt für allerlei lustige Verwicklungen

Sie wurden dafür auch entschädigt, denn mit dem turbulenten Stück „Rotschühchen“ liefen die Mädels der Schulspielgruppe zu Höchstform auf. Unter der Leitung von Bianca Manilo zeigte die Truppe, wie eine Märchenerzählerin daran scheitert, dem Publikum das klassische Märchen „Rotkäppchen“ nahezubringen. Denn sie wird immer wieder von neuen, aktuellen Fakten „überholt“, die zusätzlich stürmt regelmäßig eine „rasende Reporterin“ auf die Bühne, immer auf der Jagd nach Sensationen. Des Weiteren mischt ein übereifriger Kommissar nebst trotteligem Assistenten kräftig mit.

In diesem Märchen schießt der KommissarRote Käppchen sind heutzutage „out“, deswegen trägt die Hautdarstellerin rote Sneakers, dazu ist sie eine verwöhnte Göre, die ihrem Leben ein Ende machen will, wenn sie die gewünschte Designertasche nicht bekommt. Auch die supercoole Oma entspricht überhaupt nicht dem gängigen Märchenschema. Dem Eingreifen der Erzählerin ist es dann aber zu verdanken, dass das Stück doch noch ein märchenhaftes Happy End – und begeisterten Beifall - bekommt.

Zurücklehnen und genießen: Bläsergruppen und Schulband

Nach der Pause waren die beiden Bläsergruppen, geleitet von Maria Dambacher, an der Reihe. Die Bläserklasse, bestehend aus Sechst- und Siebtklässlerinnen, zeigten nach zwei Jahren Unterricht schon beachtliches Können, unter anderem mit dem Popklassiker „YMCA“. Ein Teil des Ensembles wird im nächsten Schuljahr in die Bigband „aufsteigen“.

Reife Leistung der BläserklasseDie aktuelle Bigband folgte im Programm mit vier Stücken, wobei vor allem die Medleys „Mary Poppins“ und „Aladdin“ begeisterten. Als dritte Formation folgte die Schulband. Die achtköpfige Truppe spielt erst seit Schuljahresbeginn in dieser Besetzung, steht aber bereits jetzt sehr souverän auf der Bühne. Vor allem die drei Sängerinnen lieferten einen großartigen Auftritt ab.

Überraschung für die scheidende Schulleiterin

Dann stürmten „Joseph“ und seine Brüder aus dem diesjährigen Musical die Bühne und sangen stellvertretend für alle Schülerinnen ihrer Direktorin ein würdiges Abschiedsständchen, in dem sie ihr dankten für alles, was sie bei ihr gelernt hatten, sogar „ganz abgefahrene Formeln“ in Mathe, aber auch Dinge wie genaues Arbeiten. Regisseurin Simona Spitzhirn hatte den Songtext passend umgeschrieben. Aus den Händen der Schülersprecherinnen erhielt Schwester Romana dann eine mit mathematischen Formeln verzierte Torte.

Der Elternbeirat ehrt alte und neue Schulleitung und Schwester Brunhild Auch der Elternbeirat verabschiedete in diesem Rahmen unsere langjährige Schulleiterin. Vorsitzende Gerlinde Christl würdigte die Leistungen von Schwester Romana und wünschte zugleich dem neuen Schulleitungsteam, Schulleiter Thomas Dambacher und Konrektor Johannes Leidl, einen guten Start und Durchhaltevermögen. Die offizielle Verabschiedung, bzw. Amtseinführung findet am 5. Oktober statt. An diesem Abend bedankte sich die Schulfamilie auch noch herzlich bei Schwester Brunhild, die viele Jahre im Sekretariat gearbeitet hatte und immer zur Stelle war, wenn eine helfende Hand gebraucht wurde.

 

 

Logo Erziehungsgemeinschaft

 Logo Wir sind Fairtrade School

 

 

 EinladungAdventsmarkt

 

 

Kreativwerkstatt Flyer 18 19 web 1

 

Kreativwerkstatt Flyer 18 19 web 2

 

 

Die Nardini-Realschule unterstützt

SpiraleRot1 "Miriams Hoffnung"

Helfen auch Sie mit:

Spendenkonto:

Rett Syndrom Deutschland e.V.

Stichwort: Miriams Hoffnung

IBAN: DE28 200 505 501 385 272727

BIC: HASPDEHHXXX

Hamburger Sparkasse

 

Informationen unter:

www.miriamshoffnung.de