Exkursion zur Klosterlandwirtschaft

LAndwirtschaft 5Im Rahmen des Erdkundeunterrichts besuchten die Schülerinnen der 6. Klassen

mit ihrer Geographielehrkraft Frau Kreitmair und Klassenlehrerin Frau Holzapfel die klostereigene Landwirtschaft. Ziel dieses Unterrichtsganges war es, vor Ort zu erfahren, wie für uns alltägliche Nahrungsmittel eigentlich erzeugt werden.

LAndwirtschaft 2Begrüßt wurden die Gruppen vom Verwalter der Klosterlandwirtschaft, Herrn Wolfgang Obermeier und seinem Mitarbeiter Florian Linbrunner. Nach einer kurzen Einführung mit einigen Fakten zum landwirtschaftlichen Betrieb ging es für die Schülerinnen auch gleich in den Kuhstall, wo ihnen Herr Obermeier auf anschauliche Weise Einzelheiten zum Thema Tierhaltung und Milcherzeugung erklärte.

So überraschte die Schülerinnen nicht nur die Menge der vorbereiteten Tagesration an Futter für eine einzige Kuh, sondern auch die Tatsache, dass eine Kuh bei sehr heißem Wetter ca. 80 Liter Wasser pro Tag braucht. Auch dass der Arbeitstag des Landwirts oft schon um 4:00 Uhr im Melkstand des modernen Laufstalls beginnt, war für viele Schülerinnen neu.

Große Begeisterung rief unter den Mädchen der Besuch auf der „Geburtsstation“ und im Kälberstall hervor, wo Streicheln ausdrücklich erlaubt war. Anschließend ging weiter in die Maschinenhalle. Dort erfuhren die Schülerinnen Interessantes über die notwendigen Maschinen von der Aussaat bis zur Getreideernte. Auch die riesige Lagerhalle für Heu und Stroh wurde besichtigt.

Während der ganzen Zeit beantworteten Herr Obermeier und sein Mitarbeiter den Schülerinnen geduldig viele Fragen, welche durch die vielen neuen Eindrücke zu klären waren. 

Logo Wir sind Fairtrade School

MINT Logo

19 22 Logo Mallersdorf Nardini RS

 eco schools rgb germany

DELF Schild 2017

 

Wir unterstützen:

SpiraleRot1

 "Miriams Hoffnung"